WM 2019 - Viergangpreis V1 B-Finale
[10.08.2019 • Autor: Jana Dreckmann]
Weiter geht es nun im Berlin-Stadion mit dem B-Finale des Viergangpreises. Führend nach der Vorentscheidung: Ásmundur Ernir Snorrason und Frægur frá Strandarhöfði.

Frægur ist ein Sohn des Hnokki frá Fellskoti. Er ist bereits im Frühjahr diesen Jahre in der isländischen Meisterklasse gelaufen. In der Vorentscheidung konnten die beiden sich mit 7,37 Punkten auf den vorläufig sechsten Platz und sich somit einen Platz im B-Finale erkämpfen.

Aus deutschen Reihen mit dabei: Irene Reber, vorläufig auf Platz 7.

Komplettiert wird dieses Finale durch Andrea Balz, Elise Lundhaug und Kristján Magnússon.


Los geht´s um 13.15!


Ein spannendes B-Finale liegt hinter uns.

Nach dem ersten Aufgabenteil liegt Irene Reber vorne. Mit ihrem Þokki frá Efstu-Grund töltete sie zu 8,0 Punkten. Ebenfalls sehr stark im Arbeitstempo Tölt: Ásmundur Ernir Snorrason.

Der schwarze Parker frá Sólheimum-Sohn Bikar frá Syðri-Reykjum zeigte einen wahnsinnig guten Trab, mit raumgreifenden Bewegungen und einer deutlich zu erkennenden Schwebephase. Sie bekam hierfür die folgenden Wertnoten: 8,0 - 8,5 - 8,5 - 8,0 - 7,5.

Elise Lundhaug - Bikar frá Syðri-Reykjum - 6,87

Ásmundur Ernir Snorrason -Frægur frá Strandarhöfði - 7,50

Die stärksten Pferd-Reiter-Paarungen im Aufgabenteil Schritt waren Andrea Balz mit Baldi und Ásmundur mit Frægur. Ein Kurzer Zwischenstand: Aktuell liegen Irene Reber und Þokki vorn.

Durch ihre sehr guten Vorstellungen im Galopp und starken Tempo Tölt konnten Irene und Ásmundur ihren Vorsprung ausbauen. Sehr spannend, es bleibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Deutschland und Island. Würde Irene gewinnen, wären drei deutsche Reiter und Reiterinnen im Finale. Würde Ásmundur gewinnen, wären drei isländische Reiter im Finale.

Ernir Snorrason - Frægur frá Strandarhöfði - 7,50

Kristján Magnússon - Óskar från Lindeberg - 7,13

Irene Reber - Þokki frá Efstu-Grund - 7,60

Andrea Balz - Baldi frá Feti - 6,87

Nach einer erfolgreich durchgeführten Ausrüstungskontrolle, kommt die Siegerehrung. Eine wahnsinnige Stimmung im Stadion, sehr viel Jubel aus Richtung deutschem Block, denn Irene hat es geschafft. Herzlichen Glückwunsch, Irene, zu Deinem Einzug in das A-Finale des Viergangpreises. Sie hat eine Endnote von 7,6 Punkten.


Die Ergebnisse im Überblick:
1. Irene Reber - Þokki frá Efstu-Grund - Deutschland - 7,60

2. Ásmundur Ernir Snorrason - Frægur frá Strandarhöfði - Island - 7,50

3. Kristján Magnússon - Óskar från Lindeberg - Schweden - 7,13

4. Elise Lundhaug - Bikar frá Syðri-Reykjum - Norwegen - 6,87

4. Andrea Balz - Baldi frá Feti - Schweiz - 6.87


Herzlichen Glückwunsch an alle Reiter, Irene töltet auf direktem Wege in das A-Finale des Viergangpreises!










Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick