WM 2019 - Töltpreis T1 A-Finale
[11.08.2019 • Autor: Jana Dreckmann]
Finnbogi frá Minni-Reykjum und Jóhann R. Skúlason heißen die Führenden der T1 Vorentscheidung. Sie führen das Finale mit 8,9 Punkten an. Dicht dahinter aus Deutschland: Bernhard Podlech mit seiner schicken Keila vom Maischeiderland. Außerdem ist Olivia Ritschel aus Deutschland dabei. Sie ist aktuell auf dem vierten Rang. Hans-Christian Løwe und seine schicke Stute Vigdís fra Vivildgård legten in der Vorentscheidung eine sehr harmonische Prüfung ab, die mit dem aktuellen dritten Rang und 8,07 Punkten belohnt wurden.

Außerdem dabei: Eyjólfur Þorsteinsson und Nils Christian Larsen.


He did it again! 1999 - 2003 - 2005 - 2009 - 2011 - 2013 - 2019

Jóhann R. Skúlason und Finnbogi frá Minni-Reykjum werden neuer Weltmeister im Töltpreis T1! Mit 9,28 Punkten töltet er mit seinem Stormur frá Herríðarhóli-Sohn auf direktem Wege zum Weltmeistertitel. Til Hamingju, Jói! Zuletzt wurde er 2013 in Berlin Weltmeister. Ein legendärer Ritt mit Hnokki frá Fellskoti, der sicherlich vielen Zuschauern in Erinnerung blieb. Sechs Jahre später ist er wieder im Besitz des Tölthorns, Jói wird zum siebten mal Weltmeister in der T1.


Jóhann R. Skúlason - Finnbogi frá Minni-Reykjum - 9,28


Silber geht nach Deutschland - Bernhard Podlech mit Keila vom Maischeiderland! Herzlichen Glückwunsch zu diesem super Ergebnis in der T1. Gleichauf mit Jói im dritten Aufgabenteil, dem starken Tempo Tölt. Beide Reiter bekommen für diese Aufgabe 9,33 Punkte gesamt.

Bernhard Podlech - Keila vom Maischeiderland - 8,72

Den dritten Platz belegt mit 8,45 Punkten, Hans-Christian Løwe mit seiner schönen Vigdís.

Hans-Christian Løwe - Vigdís fra Vivildgård - 8,45

Mit einem sehr schönen Arbeitstempo in dieses Finale gestartet ist Olivia Ritschel mit Alvar. Sie bekamen hierfür die Noten 9,0 - 9,0 - 8,5 - 9,0 - 8,0. Mit 8,33 Punkten gesamt ist dies ihr bester Aufgabenteil. Mit ihren sehr schönen Leistungen kommt sie auf Platz 4.

Olivia Ritschel - Alvar frá Stóra-Hofi - 8,17

Auf Platz fünf: Nils Christian Larsen, gefolgt von Eyjólfur Þorsteinsson. Nils und Garpur haben gestern das B-Finale für sich entscheiden können und durften somit heute im Finale antreten. Nach der Vorentscheidung lag er auf Platz 9, dann zieht er auf Platz 6 in das A-Finale ein und kann sich schlussendlich auf den fünften Rang vorarbeiten.

Nils Christian Larsen - Garpur fra Højgaarden - 7,89

Eyjólfur Þorsteinsson - Háfeti frá Úlfsstöðum - 7,39


Alle Ergebnisse im Überblick:
1. Jóhann R. Skúlason - Finnbogi frá Minni-Reykjum - Island - 9,28

2. Bernhard Podlech - Keila vom Maischeiderland - Deutschland - 8,72

3. Hans-Christian Løwe - Vigdís fra Vivildgård - Dänemark - 8,45

4. Olivia Ritschel - Alvar frá Stóra-Hofi - Deutschland - 8,17

5. Nils Christian Larsen - Garpur fra Højgaarden - Norwegen - 7,89

6. Eyjólfur Þorsteinsson - Háfeti frá Úlfsstöðum - Schweden - 7,39







Til Hamingju an den Sieger und allen Platzierten. Hier ist bereits der Speedpass gestartet!







Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick