Vaengur vom Landhaus Lenk - mein Traumpferd
[27.10.2003 • Autor: Tina Schramm]


"Vaengur vom Landhaus Lenk".
Vor sieben Jahren kam er auf die Welt und damals wusste er genauso wenig wie ich, dass wir uns jemals begegnen werden…

Schon noch in Muttis Bauch, Tilraun frá Skardi, eine Sokki frá Kolkuosi-Tochter, machte er seine erste große Reise von Island nach Deutschland. Sein Papi ist Vonar-Neisti frá Skollagróf, ein Hrafn 802 Sohn.

Die ersten Jahre wuchs er mit seinen Spielkameraden im heimischen Thüringen auf, weil er aber großen Spaß dabei hatte, durch sämtliche Zäune zu flüchten, schaffte man ihn in den Harz auf einen Hengstaufzuchtsweide. Dort verlebte er seine ersten wilden Jahre, bis er zum Einreiten wieder nach Thüringen kam, wo er dann auch einige Zeit im Schulbetrieb eingesetzt wurde, bis ich kam und ihn in der Reitstunde ritt…

"Vaengurs" Seitenansicht.
Nach weiteren 6 Reitstunden und einer Unterschrift, war er dann mir! Ich musste ihn einfach haben und ich kann von Glück reden, dass ich so eine liebe Mutti habe, denn mit meinen damals 16 Jahren wäre es mir unmöglich gewesen, ein Pferd selbst zu finanzieren.

Glücklich war ich, einen so wunderschönen, vornehmen, aber frechen Wallach zu besitzen. Anfangsschwierigkeiten gab es nie und wir waren und sind immer noch ein super Traumpaar. Und mir war auch damals ziemlich egal, dass seine Lieblingsgangart der Schweinepass war, denn die Erfolgserlebnisse, die ich mit ihm hatte, waren alle Entschädigung. Wir lernten zusammen, gingen, mehr oder weniger erfolgreich, auf ein Turnier und hatten einfach nur Spaß zusammen. Kleinere Auseinandersetzungen waren kein Problem.

Und "Vaengur" beim Wälzen...

Auch wenn er nicht der Supertölter ist, er ist mein Traumpferd und hat mein Herz erobert.








Artikel suchen
Suchen nach:

Familientreffen

Hengste und ihre Nachkommen
• Hengst-Rubriken
• Hengst-Liste
• Allgemeine Infos

Frühlingserwachen

Tranings-Tipps für Pferd und Reiter
• Übersicht
• Teil 1: Einleitung
• Teil 2: Grundlagen I
• Teil 3: Grundlagen II
• Teil 4: Gangreiten I
• Teil 5: Gangreiten II
• Teil 6: Ausblick